Zu Gast beim 29. Plenumsmeeting von A2LT

verfasst von Lena Wollbeck
Menschen vor Firmengebäude

Letzte Woche war die Leichtbau BW zu Gast bei dem 29. Plenumsmeeting von A2LT. Die Leichtbauplattform A2LT (= Austrian Advanced Lightweight Technology) der Wirtschaftsagentur Business Upper Austria ist eine branchenübergreifende Plattform für die Entwicklung neuer Produkte und Technologien auf dem Gebiet des Leichtbaus. Die Rolle des Gastgebers übernahm die Firma Schwarzmüller mit Sitz im oberösterreichischen Freinberg.

Ein Nachmittag voller Leichtbau

Im Anschluss an eine kurze Begrüßung durch Business Upper Austria stellte sich die Leichtbau BW vor. Es folgten eine Vorstellung der Wilhelm Schwarzmüller GmbH sowie ein Brainstorming Solution Workshop. Nach einer kurzen Pause eröffnete Markus Zwicklbauer von der voestalpine Giesserei Linz GmbH mit einer Kurzpräsentation zum Thema 3D-Sanddruck die zweite Hälfte der Veranstaltung. Im Anschluss stellte Michael Koch von der TH Nürnberg die Ergebnisse der Masterarbeit zum Thema „Verbesserung der Wirtschaftlichkeit von SLM-, DMD- & Binder-Jetting Verfahren – Ein Vergleich“ vor. Darauf folgte ein Beitrag von Robert Reitinger von der Action Composites GmbH zum Thema „Carbonfasern – Das leichteste Material für höchste Qualitäts- und Leistungsanforderungen“.

Die Besichtigung des Betriebsgeländes der Schwarzmüller GmbH rundete den Nachmittag ab. Besonders beeindruckend: Die Arbeit nach Maß mit der Schwarzmüller, die (fast) jeden individuellen Kundenwunsch realisiert.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Cookie Hinweis von Real Cookie Banner